ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§1 Geltungsbereich

1.1
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) der Kolibri GmbH, nachfolgend „Agentur“
genannt, gelten für alle Verträge über Dienstleistungen, die ein Unternehmer oder eine juristsche Person
(nachfolgend „Kunde“ genannt) mit der Agentur hinsichtlich der von der Agentur auf ihrer Website, im
Angebot oder anderen Medien dargestellten Dienstleistungen abschließt.

1.2
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden
nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als die Agentur ihrer Geltung ausdrücklich zugestmmt hat.

§2 Leistungen der Agentur

2.1
Die Agentur erbringt Dienstleistungen im Bereich des Online-Marketngs und der klassischen PR-Werbung,
sowie Foto- und Videoproduktonen, darunter z.B. Werbeanzeigenmanagement auf allen bekannten
Platformen, Suchmaschinenoptmierung (SEO), Social Media Marketng, Content Marketng, Billboard und
Flyer Design und jegliche der Branche bekannten zugehörigen Aktvitäten.

2.2
Des Weiteren stellt die Agentur miet- und kaufbare Programmierungslösungen
(Sogenannte Bot-, AI- oder Appanwendungen) zur Verfügung, programmierte Software, die auf den
Servern der Agentur liegt, ist immer ein gemietetes Produkt, wird eine Software auf der Infrastruktur des
Kunden entwickelt handelt es sich immer um ein gekauftes Produkt.

2.3
Webentwicklungen wie Websites oder Landingpages sind als Miet- oder Kaufprodukt erhältlich.
Mietprodukte sind in der Regel Internetseiten, die zur Lead- oder Mitarbeiter-Generierung für Kunden von
der Agentur in Kombinaton mit einem Leadgewinnungs- oder Recruitng-Vertrag meistens auf der
Infrastruktur der Agentur bereitgestellt werden. Kaufprodukte sind individuell nach Kundenwunsch erstellte
Webentwicklungen, die auf der Infrastruktur des Kunden erstellt und betrieben werden.

2.4
Die konkrete Ausgestaltung der Dienstleistungen richtet sich nach dem zwischen dem Kunden und der
Agentur geschlossenen Vertrag.

§3 Vertragsschluss

3.1
Die Präsentaton der Dienstleistungen auf der Website der Agentur stellt kein rechtlich bindendes
Vertragsangebot dar, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog.

3.2
Durch das Absenden einer Bestellung über die Website gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum
Vertragsabschluss ab. Die Agentur kann dieses Angebot nach ihrer Wahl innerhalb von zwei Wochen durch
Zusendung einer Auftragsbestätgung annehmen.

3.3
Alternatv erhält der Kunde ein Angebot welches individuell auf Ihn zugeschniten ist, hier gilt die Gültgkeit
wie auf dem Angebot angegeben. Die Agentur hält es sich ofen den Kunden trotz schriftlicher
Beauftragung abzulehnen.

§4 Vergütung

4.1
Für die von der Agentur erbrachten Dienstleistungen gilt die im Vertrag vereinbarte Vergütung. Alle Preise
verstehen sich in Euro und zuzüglich der jeweils gültgen gesetzlichen Umsatzsteuer. Das Zahlungsziel ist
immer auf der zu zahlenden Rechnung angegeben.

4.2
Die Vergütung ist wie im Angebot vereinbart zeitgerecht zu zahlen, sollte der Kunde in Zahlungsvollzug von
über 30 Tagen kommen behält sich die Agentur das Recht vor den Vertag unverzüglich aufzukündigen und
die gesamte Summe (sofern Teilzahlungsvereinbarung) in Rechnung zu stellen.

4.3
Teilzahlungsverträge gelten in der Regel 3, 6 oder 12 Monate und sind grundsätzlich am ersten Werktag des
jeweiligen Monats fällig. In vereinzelten Fällen können die Laufzeiten & die Fälligkeitsdaten aus
verschiedenen Gründen abweichen. Genaue Informatonen zur Laufzeit und dem Fälligkeitsdatum befinden
sich auf dem Angebot oder der Rechnung.

4.4
Der Kunde willigt der Agentur das Recht ein bei Zahlungsverzug die Arbeit bis zum vollständigen Ausgleich
der ofenen Rechnungssumme zu pausieren. Wann und in welchem Umfang dies geschieht, liegt im
Ermessen der Agentur. Um ein Pausieren der Dienstleistung zu vermeiden, sollte der Kunde die
Zahlungsverzögerung der Agentur rechtzeitg anmelden, um Komplikatonen bei der
Dienstleistungserbringung zu vermeiden.

§5 Pfichten des Kunden

5.1
Der Kunde verpfichtet sich der Agentur alle für den Vertrag nötgen Informatonen, Zugangsdaten und
Materialen zur Leistungserfüllung zeitgemäß beizubringen.

5.2
Werden die in 5.1 genannten Punkte zur Leistungserbringung nicht rechtzeitg beigebracht ist die Agentur
für eine mögliche Verzögerung der Arbeit nicht verantwortlich zu machen.

§6 Urheberrecht und Nutzungsrechte

6.1
Die Agentur räumt dem Kunden an den im Rahmen des Vertrages erstellten Werken die für den jeweiligen
Zweck erforderlichen Nutzungsrechte ein. Die Rechteübertragung erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung
der vereinbarten Vergütung und bezieht sich ausschließlich auf Foto- und Videoproduktonen, Video-Kurse,
Wissensdatenbanken, Brand Design, Content Erstellung für die sozialen Medien sowie gekaufte Webdesign
oder Programmierungslösungen.

6.2
Von der Rechtsübertragung nach Beendigung der Leistung ausgeschlossen ist sämtliches geistges
Eigentum, was sich auf die Erstellung von Online-Werbeanzeigen innerhalb des Vertragszeitraums bezieht,
dazu gehören Kampagnen, Anzeigengruppen, Werbeanzeigen, Tracking-Daten, Creatves und Webseiten
zur Lead- oder Mitarbeitergewinnung. Eine weitere Nutzung dieser Daten ist nicht gestatet, in der Regel
werden diese Daten bei Beendigung der Zusammenarbeit vollständig vernichtet, sollte es doch zur
unbefugten Benutzung der Daten kommen behält sich die Agentur vor eine Unterlassungsklage zu
veranlassen. Möchte der Kunde trotz Beendigung des Vertrages mit den Daten der Agentur weiterarbeiten
ist es möglich auf Nachfrage bei der Agentur diese Rechte zu erwerben.

6.3
Die von der Agentur erstellten Werke sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Bearbeitung,
Vervielfältgung, Verbreitung und öfentliche Wiedergabe außerhalb der vereinbarten Nutzungsrechte
bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustmmung der Agentur.

6.4
Für den Kunden gelistete Amazon Produkte unterliegen dem geistgen Eigentum der Agentur, sollte es sich
um eine Werbe- oder Management Partnerschaft handeln. Sollte die Agentur nur das Produkt für den
Kunden listen entfällt dieses Recht, bei einer Beendigung einer Amazon Werbe- oder Management
Partnerschaft ist der Erwerb des Nutzungsrechtes bei der Agentur auf Nachfrage möglich.

6.5
Mietbare Websites, Landingpages oder Programmierungslösungen (Sogenannte Bot-, AI- oder
Appanwendungen) sind von dem Kunden während des Vertragszeitraums uneingeschränkt nutzbar. Nach
Beendigung des Vertrags entfällt dieses Recht. Mietprodukte sind in der Regel Landingpages oder
Webseiten, die zur Lead- oder Mitarbeiter-Generierung für Kunden von der Agentur in Kombinaton mit
einem Leadgewinnungs- oder Recruitng-Vertrag erstellt werden, diese unterliegen dem Urheberrecht der
Agentur und sind nur für die Zusammenarbeit mit der Agentur erstellt worden. Die Agentur gibt dem
Kunden die Möglichkeit nach Vertragsablauf die Nutzungsrechte auf Nachfrage zu erwerben.
Programmierungslösungen können im Gegensatz zu Webpages nach Beendigung des Vertrages nicht
immer erworben werden, weitere Informatonen, ob ein Kauf möglich ist, kann der Kunde bei der Agentur
erfragen.

6.6
Kaufbare Websites, Webshops, Landingpages oder andere Programmierungslösungen werden für den
Kunden auf der von Kunden gestellten Infrastruktur erstellt. Nach vollständiger Bezahlung erhält der Kunde
von der Agentur das uneingeschränkte Nutzungsrecht.

§7 Haftung und Gewährleistung

7.1
Die Agentur haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit der Agentur oder eines Vertreters
oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestmmungen. Im Übrigen ist die Haftung auf
Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, auf das vertragstpische, vorhersehbare Maß beschränkt.

7.2
Die Agentur übernimmt keine Haftung für die Rechtmäßigkeit der für den Kunden in Absprache erstellten
Inhalte. Die Agentur handelt im Namen des Kunden und veröfentlicht neue Inhalte oder Werke im Namen
des Kunden.

7.3
Die Dienstleistungen und Produkte der Agentur unterliegen keiner Gewährleistung. Sollten Prognosen über
möglich erzielbare Ergebnisse abgegeben werden basieren diese auf Erfahrungswerten aus der
Vergangenheit von bestehenden Kunden und stellen keine verbindliche Garante dar.

§8 Kündigung und Vertragslaufzeit

8.1
Eine Kündigung des Vertragsverhältnisses ist von Seiten des Kunden nicht möglich, sofern die
Leistungserbringung bereits begonnen hat.

8.2
Die Agentur hält sich das Recht vor den Vertrag mit dem Kunden jederzeit aus ungenanntem Grund zu
kündigen.

8.3
Die Vertragslaufzeit wird immer individuell mit dem Kunden festgelegt und ist im Angebot oder der
Rechnung der Agentur nachzulesen.

§9 Vertraulichkeit und Datenschutz

9.1
Der Kunde ist damit einverstanden über die Methoden, Strategien und Arbeitsabläufe der Agentur
Stllschweigen zu bewahren und diese nicht an Drite weiterzugeben. Sollten Informatonen der Agentur an
unbekannte Drite weitergegeben werden ist die Agentur darüber unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

9.2
Die Agentur verpfichtet sich dazu die Daten der Kunden stets vertraulich zu behandeln und sie nur an
ausgewählte und geprüfte Partnerunternehmen zu übermiteln.

9.3
Die Agentur verpfichtet sich dazu sämtliche vom Kunden zur Verfügung gestellten Accountzugangsdaten
nach Beendigung der Zusammenarbeit vollständig zu vernichten.

9.4
Die Agentur verpfichtet sich dem Regelwerk der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

§10 Schlussbestmmungen

10.1
Auf das Vertragsverhältnis zwischen der Agentur und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik
Deutschland Anwendung. Ist der Kunde Kaufmann, juristsche Person des öfentlichen Rechts oder
öfentlich-rechtliches Sondervermögen, ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz der Agentur.

10.2
Sollten einzelne Bestmmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach
Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im
Übrigen unberührt.

Für die AGB verantwortliches Unternehmen:
Kolibri GmbH
Geschäftsführer: Max Kohl
Krummenweger Str. 173
40885 Ratngen, Deutschland

Zuständiges Amtsgericht:
Amtsgericht Düsseldorf

0